Brunsbüttel: Schiffskollision

Avatar_shz von
10. Oktober 2019, 10:05 Uhr

Brunsbüttel (ots) - Am Dienstagabend ist es auf der Nordwestreede
zu einem Zusammenstoß zwischen einem Forschungsschiff und einem
Lotsenversetzer gekommen. An beiden Fahrzeugen entstanden kleinere
Schäden, sie waren weiterhin betriebsbereit.

Gegen 18.30 Uhr kollidierten das bundeseigene
Fischereiforschungsschiff "Clupea" der Bundesanstalt für
Landwirtschaft und Ernährung und der Lotsenversetzter "Steinburg"
nach Übergabe des Hafenlotsen auf der Nordwestreede leicht
miteinander. Dabei erlitt die "Clupea" am steuerbordseitigen
Schanzkleid im Heckbereich und die "Steinburg" an der
backbordseitigen Decknische in Höhe der Schiffsmitte einen Schaden.
Dieser war jeweils sehr gering, lag deutlich oberhalb der Wasserlinie
und beeinträchtigte die Seetüchtigkeit nicht.

Nach Rücksprache mit der Berufsgenossenschaft für Transport und
Verkehrswirtschaft konnte die "Clupea" ihre Reise nach Rostock
fortsetzen und der Lotsenversetzer im Einsatz bleiben.

Merle Neufeld




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen