zur Navigation springen

BPOL-FL: Flensburg - Brand in Steuerwagen eines Zuges

vom

shz.de von
erstellt am 12.Mär.2013 | 12:27 Uhr

Flensburg (ots) - Gestern Abend gegen 23.00 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Brand in der Bahnabstellgruppe in Flensburg informiert. Der Triebfahrzeugführer eines anderen Zuges hatte Qualm an einem abgestellten Regionalexpress festgestellt. Die Berufsfeuerwehr Flensburg und die Feuerwehren Engelsby und Sünderup -Tarup erreichten den Einsatzort am Flensburger Bahnhof. Die Landes- und Bundespolizei und der Notfallmanager der Bahn waren ebenfalls vor Ort. Zunächst musste in der Abstellgruppe die Oberleitung (15000 Volt) abgeschaltet und durch die Feuerwehr geerdet werden. Im Anschluss wurde der stark qualmende und mittlerweile brennende Steuerwagen gelöscht. Die Löscharbeiten waren gegen 00.20 Uhr beendet. Die Bahnstrecke von und nach Flensburg war durch den Brand nicht beeinträchtigt. Der defekte Steuerwagen und ein Reisezugwagen mussten ausgesetzt werden. Die Schadenshöhe wird auf einen hohen fünfstelligen Betrag geschätzt. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 - 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen