zur Navigation springen

BPOL-FL: BAB 7 - Dritter Drogentransport in einer Woche durch Bundespolizei gestoppt

vom

shz.de von
erstellt am 01.Mär.2013 | 12:23 Uhr

Schleswig-Schuby (ots) - Heute Morgen gegen 08.25 Uhr fiel einer Streife der Bundespolizei ein Opel Zafira mit dänischen Kennzeichen auf, der mit abgedunkelten Scheiben in Richtung Norden unterwegs war. Das Fahrzeug wurde an der BAB Abfahrt Schleswig-Schuby (Kreis Schleswig-Flensburg) kontrolliert. Man ließ den 42-jährigen bulgarischen Fahrer den Kofferraum öffnen und entdeckte dort bis zur Fahrzeugdecke aufgestapelte Kartons. Diese insgesamt 50 Kartons enthielten 250 kg Khat. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen, das Rauschgift sichergestellt. Nach Anzeigenerstattung wurde der Bulgare an die Zollfahndung übergeben. Mit diesem dritten vereitelten Drogentransport innerhalb einer Woche konnte die Bundespolizei insgesamt 1,4 Tonnen Khat sicherstellen. ++ Ein digitales Bild ist abrufbar ++ Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 - 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen