Bornhöved/ B 430, Anschlussstelle zur A 21 nach schwerem Unfall gesperrt

Avatar_shz von
30. Oktober 2020, 13:45 Uhr

Bad Segeberg (ots) - Heute Morgen (30.10.2020) ist es auf der B 430 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Gegen 07:11 Uhr befuhr ein 59jähriger männlicher Fahrzeugführer mit seinem Sprinter die B 430 aus Richtung Bornhöved kommend in Richtung Neumünster. Eine 62jährige Fahrzeugführerin befuhr mit ihrem Renault Twingo die Bundesstraße in entgegengesetzte Fahrtrichtung.

Nach bisherigem Ermittlungsstand beabsichtigte der Fahrer des Sprinters auf den Autobahnzubringer Bornhöved in Richtung Kiel abbiegen.

An der Einmündung kam es schließlich zu einem Zusammenprall zwischen beiden Fahrzeugen.

Die Fahrerin des Renaults verletzte sich schwer und musste in ein Krankenhaus nach Neumünster gebracht werden.

Der Fahrer des Sprinters sowie seine 30- und 44jährigen Beifahrer blieben unverletzt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Beamte der Polizei Trappenkamp nahmen den Unfall auf. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel wurde ein Sachverständiger zur Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen.

Während der Unfallaufnahme auf der B 430 wurde der Fahrzeugverkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Zu dem Gesamtschaden an den Fahrzeugen können gegenwärtig keine Auskünfte gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen