Bauernhof abgebrannt - mehrere verendete Tiere -- NACHTRAG ZUR BRANDURSACHE

shz.de von
18. Januar 2019, 15:03 Uhr

Ratzeburg (ots) - Gemeinsame Medien-Information der
Staatsanwaltschaft Lübeck und Polizeidirektion Lübeck

Mühlenrade

Am 10.01.2019, gegen 00.40 Uhr, kam es auf einem Bauernhof in
Mühlenrade zu einem Brand in den Stallungen. (Siehe hierzu die
Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Lübeck und der
Polizeidirektion Ratzeburg vom 10.01.2019)

Unter Federführung der sachbearbeitenden Kriminalpolizei
Geesthacht wurde der Brandort am 17.01.2019 begutachtet. Zwei
Sachverständige des Landeskriminalamtes sowie zwei Beamte mit
Brandmittelspürhunden untersuchten den Brandort auf eine
Brandursache.

Mit dem Ergebnis, dass die genaue Brandursache aufgrund des
erheblichen Schadens nicht mehr explizit feststellbar war. Es können
weder ein technischer Defekt, noch eine Brandstiftung ausgeschlossen
werden. Jedoch konnten keinerlei Hinweise auf eine Brandstiftung
erlangt werden. Die Suche der Brandmittelspürhunde verlief ohne Fund.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
Holger Meier
- Stabsstelle / Presse -
Telefon: 04541/809-2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen