Bad Bramstedt / Polizei erbittet Hinweise nach einer exhibitionistischen Handlung in AKN- Zug

Avatar_shz von
17. September 2019, 14:23 Uhr

Bad Segeberg (ots) - Am Samstag, den 14.09.19, kam es in einem
AKN-Zug bei Bad Bramstedt zu einer exhibitionistischen Handlung. Die
Tat ereignete sich zwischen 01:00 und 01:30 Uhr in der AKN Linie 1
zwischen den Haltestellen "Bad Bramstedt Kurhaus" und "Lentföhrden."
Ein Mann war an der Haltestelle "Bad Bramstedt" eingestiegen, hatte
sich in die Nähe einer jungen Frau gesetzt und vor ihr an seinem
Geschlechtsteil manipuliert. Die junge Frau wechselte daraufhin das
Abteil und stieg bei der nächsten Möglichkeit aus, so dass ihr nicht
bekannt ist, wo der Täter ausstieg.

Er wird wie folgt beschrieben: männlich, schlank, etwa 1,85 m
groß, lange Haare (dunkelblond), Vollbart, volle Lippen, "verrückter
Blick", khakifarbene Hose, dunkelbraune Schuhe. Der Täter wirkte
insgesamt ungepflegt und trug Kleidung, die im zu groß war. Er sprach
fließend Deutsch und hatte ein europäisches Erscheinungsbild.

Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen aufgenommen
und bittet unter 04551-8840 um Hinweise. Wer hat die Tat beobachtet?
Wer kann Hinweise zu der beschriebenen Person machen?




Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 - 2022
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen