BAB A7 / Henstedt-Ulzburg / Kreis SE - Unfall auf der A 7 - Meldung Nr. 3

Avatar_shz von
13. August 2019, 17:13 Uhr

BAB A7 / Henstedt-Ulzburg / Kreis SE (ots) - 190813-4-pdnms
Unfall auf der A7 - Meldung Nr. 3

BAB A7 / Henstedt-UIzburg / Kreis SE. Die A7 Richtung Süden bleibt
voraussichtlich noch bis 18 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird ab der
Anschlussstelle Henstedt-Ulzburg abgeleitet. Nach bisherigem Stand
der Erkenntnisse von der Unfallstelle sind vier Fahrzeuge (alles Pkw)
beteiligt. Der Fahrer eines Jaguar soll mit sehr hoher
Geschwindigkeit auf dem linken der drei Fahrsteifen gefahren sein,
als sich plötzlich eine dichte Regenwand auftat. Der Jaguar kam ins
Schleudern und kollidierte mit drei auf dem mittleren Fahrstreifen
befindlichen Autos. Sieben Menschen wurden verletzt, der Fahrer eines
Seat Ibiza lebensgefährlich. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in
eine Hamburger Klinik geflogen, die übrigen Verletzten kamen mit
Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser. Alle Autos müssen
abgeschleppt werden. Schließlich muss die Fahrbahn von den Trümmern
gereinigt werden.

Sönke Hinrichs




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen