Appen - Frau nach Überfall vom 23. November 2017 verstorben - Tatverdächtiger festgenommen

Avatar_shz von
11. Januar 2018, 13:33 Uhr

Bad Segeberg (ots) - Am 23. November 2017 ist es zu einem
gewaltsamen Übergriff in einem Wohnhaus im Rollbarg gekommen, in
dessen Verlauf der Täter die Anwohnerin schwer verletzt hat. In Folge
der schweren Verletzungen ist die 76-Jährige am 22. Dezember 2017
verstorben.

Näheres zum Tathergang und der anschließenden Personenfahndung ist
den nachstehenden Pressemitteilungen vom 24.11.2017 und 01.12.2017 zu
entnehmen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3797685

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3804125

Durch umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei Pinneberg
konnte der Überfall durch am Tatort aufgefundene Spuren aufgeklärt
werden.

Dringend tatverdächtig ist ein vorbestrafter 58-Jähriger. Eine
Spezialeinheit der Polizei nahm den Mann bereits am 04. Januar 2018
fest.

Als Tatmotiv sind Geldschulden anzunehmen.

Die Ermittler führten den seit seiner Haftentlassung im Jahr 2012
im Kreis Pinneberg wohnhaften Tatverdächtigen am 05. Januar 2012 auf
Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe einer Haftrichterin beim
Amtsgericht Itzehoe vor. Daraufhin wurde Haftbefehl wegen
Mordverdachts verkündet.

Der Festgenommene befindet sich jetzt in einer
Justizvollzugsanstalt.




Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: Lars.Brockmann@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen