A 21 (Bornhöved) - Schwerer Verkehrsunfall zwischen Trappenkamp und Bornhöved

Avatar_shz von
11. August 2020, 16:03 Uhr

Bad Segeberg (ots) - Heute Mittag (11.08.2020) ist es auf der Autobahn 21 zwischen Trappenkamp und Bornhöved zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem sich ein Fahrer lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hat.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr um 11:40 Uhr die 56-jährige Fahrerin eines Opel Corsa die Autobahn in Richtung Kiel auf dem rechten Fahrstreifen.

Aus bislang unbekannter Ursache geriet der Pkw auf gerader Strecke nach rechts auf den Grünstreifen und anschließend ins Schleudern.

Der Opel prallte daraufhin in die rechte Seite eines auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Dacia eines 36-jährigen Mannes.

Der Dacia kam daraufhin nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam im Knick zum Liegen.

Der Fahrer des Dacia zog sich hierbei lebensgefährliche Verletzungen zu. Die Opel-Fahrerin erlitt einen Schock. Beide kommen aus Hamburg. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten in ein Krankenhaus nach Kiel.

Polizeibeamte aus Trappenkamp nahmen den Unfall auf und zogen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel einen Sachverständigen zur Klärung der Unfallursache hinzu.

Der Verkehr in Richtung Kiel wurde an der Anschlussstelle Trappenkamp abgeleitet. Zwischenzeitlich bildete sich ein Rückstau bis Daldorf.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4676796 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen