200702-2-Zwei Unfälle auf der A7 aufgrund Starkregens Höhe Quickborn

Avatar_shz von
02. Juli 2020, 09:23 Uhr

Quickborn ( SE ) (ots) - Am 01.07.2020 gegen 20.00 Uhr kam es auf der A 7, Fahrtrichtung Norden, zwischen den Anschlussstellen Quickborn und Henstedt-Ulzburg, zu zwei Verkehrsunfällen. Unabhängig voneinander handelte es sich in beiden Fällen um Alleinunfälle. In einem Abstand von ca. 500 Metern drehte sich im ersten Fall ein Smart aufgrund des Starkregens auf der Fahrbahn und überschlug sich hierbei. Das Fahrzeug blieb schließlich auf dem Hauptfahrstreifen liegen, der 31 jährige Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10000 Euro. Ca. 500 Meter weiter Richtung Henstedt-Ulzburg befuhr zum gleichen Zeitpunkt ein BMW den mittleren Fahrstreifen, er verlor ebenfalls aufgrund des Starkregens und der dadurch nicht angepassten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Er schlug in der mittleren Betonschutzwand ein, drehte sich mehrfach und blieb schließlich an der Betonschutzwand liegen. Der 48 jährige Fahrer und sein 24 jähriger Beifahrer wurden hierbei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro. Die BAB 7 musste zwischen den Anschlussstellen Quickborn und Henstedt-Ulzburg zwischen 20.00 Uhr bis 00.10 Uhr voll gesperrt werden, der Verkehr wurde abgeleitet.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/47769/4640483 OTS: Polizeidirektion Neumünster

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen