200701-2-Gefährlicher Eingriff in Straßenverkehr durch zwei Jugendliche in Rendsburg

Avatar_shz von
01. Juli 2020, 10:42 Uhr

Rendsburg (ots) - Seit Freitag dem 26.06.2020 wurden in jeder Nacht mehrere faustgroße Steine quer über die Hollerstraße in Büdelsdorf gelegt. In der Nacht vom 30.06.2020 auf den 01.07.2020 observierte eine zivile Streife vom Polizeirevier Rendsburg den betroffenen Bereich. Bis dahin war es mit großem Glück noch zu keinem schädigenden Ereignis gekommen. Gegen 02.45 Uhr am heutigen Morgen konnte die zivile Streife dann zwei 14 jährige Jungs auf einem Parkdeck in der Nähe antreffen. Nach eingehender Befragung gaben die beiden Jugendlichen zu, die Steine in den Nächten zuvor auf die Straße gelegt zu haben, sie wollten sich anschauen, was mit Autos passiert, die über die Steine fahren. Die beiden Jungs wurden noch in der Nacht an die Eltern übergeben, diese hatten zuvor nicht bemerkt, dass sich die beiden Freunde jeweils aus ihrem Elternhaus geschlichen hatten. Es wurde eine Anzeige wegen dem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr gefertigt.

Eventuelle Geschädigte, die zwischen dem 26.06.2020 und dem 01.07.2020 im Bereich der Hollerstraße über einen dieser Steine gefahren sind und dadurch ihr Fahrzeug beschädigt wurde, melden sich bitte bei dem Polizeirevier Rendsburg unter der Rufnummer 04331-208450.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/47769/4639558 OTS: Polizeidirektion Neumünster

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen