190911-2-pdnms Matratze hat in der Landesunterkunft Rendsburg gebrannt

Avatar_shz von
11. September 2019, 15:13 Uhr

Rendsburg (ots) - Rendsburg. Am heutigen 11.09.19 ist in der
Landesunterkunft Rendsburg die Matratze eines 30-jährigen Kosovaren
in Brand geraten. Gegen 11:40 Uhr ist ein 40-jähriger Iraker aus
einem Nachbarzimmer auf den Brand aufmerksam geworden und hat mit der
Hilfe anderer Bewohner die brennende Matratze mittels Feuerlöscher
gelöscht. Der 30-Jährige war zunächst nicht ansprechbar und wurde von
dem Iraker aus dem Zimmer gezogen. Zu diesem Zeitpunkt ging eine
19-jährige Bekannte des 30-Jährigen an dieser Situation vorbei und
fiel, vermutlich aufgrund einer psychischen Ausnahmesituation, in
Ohnmacht. Beide Personen wurden mit einem Rettungswagen in die
Imlandklinik nach Rendsburg eingeliefert. Zwei Mitarbeiter des
dortigen Sicherheitsdienstes wurden durch das Einatmen des Rauches
leicht verletzt. Sie waren weiter dienstfähig. Die Ermittlungen zur
Brandursache dauern noch an.

Finja Böttke




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen