180914-1- Kriminalpolizei warnt vor Betrügern am Telefon

shz.de von
14. September 2018, 14:33 Uhr

Eckernförde / Rendsburg (ots) - 180914-1-pdnms Kriminalpolizei
warnt vor Betrügern am Telefon

/ In Rendsburg und Eckernförde ist es in den vergangenen Tagen
in insgesamt 5 bekannt gewordenen Fällen zur Anrufen von
angeblichen Micorsoft-Mitarbeitern gekommen die den Angerufenen
glauben machen wollten, dass ihre Rechner z. B. mit Viren verseucht
seien o. ä. Zur Behebung der angelblichen Störung wurde Hilfe
anbieten. Im Gespräch wurde versucht die Geschädigten zu
veranlassen, ein Programm aus dem Internet herunter zu laden, dass
dem Anrufer dann den sog. "Remotezugriff" auf den Rechner ermöglicht,
so dass sich der Anrufer eigenständig und unabhängig vom Angerufenen
auf dessen Rechner bewegen und Handlungen ausführen kann. Das Ziel
ist ausschließlich, Daten auszuspähen und Zahlungen zu veranlassen.
In den vorliegenden Fällen fielen die Angerufenen allerdings nicht
auf die Masche herein, so dass kein Schaden entstand. Vielfach
wurden von den Angerufenen ausländische Telefonnummern auf dem
Display abgelesen, die von den Tätern allerdings im Wege des
sogenannten "Call ID Spoofing" manipuliert worden sein dürften.
Mögliche weitere Betroffene/Geschädigte werden gebeten sich bei der
Polizei in Rendsburg Tel.-Nr.: 04331 208450 oder in Eckernförder
Tel.-Nr.: 04351 9080 zu melden. Die Polizei rät auf derartige Anrufe
nicht einzugehen, keinerlei Daten herauszugeben und keinen Zugriff
auf den eigenen Rechner zu ermöglichen.

Rainer Wetzel




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert