Forschung : Wirbel um Papier von Hamburger Professor zur Corona-Pandemie

Avatar_shz von 19. Februar 2021, 17:40 Uhr

shz+ Logo
Katharina Fegebank (Bündnis 90/Die Grünen) mit Mund-Nasenschutz.
Katharina Fegebank (Bündnis 90/Die Grünen) mit Mund-Nasenschutz.

Der Hamburger Nanowissenschaftler Wiesendanger will den Ursprung der Corona-Pandemie in einem Labor in China ausgemacht haben. Auch wegen seiner Methodik ist die Empörung in sozialen Netzwerken nun groß - doch das ficht den Physiker nicht an.

Hamburg | Erschrockenes Schweigen in der Wissenschaftsszene: Seit die Universität Hamburg die Untersuchung des Nanowissenschaftlers Prof. Roland Wiesendanger über die Pressestelle hat veröffentlichen lassen, wonach der Ursprung des Coronavirus in einem Labor im chinesischen Wuhan zu finden sei, scheinen die wichtigsten Akteure in Schockstarre verfallen zu sein....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert