Wahlen : Wahlhelfer für Europa- und Bezirksversammlungswahlen gesucht

Ein Wahlzettel wird in eine Wahlurne gesteckt. Bernd Weißbrod/Archivbild
Ein Wahlzettel wird in eine Wahlurne gesteckt. Bernd Weißbrod/Archivbild

Rund anderthalb Wochen vor den Europa- und Bezirksversammlungswahlen fehlen in Hamburg noch Wahlhelfer. Die Suche nach ehrenamtlichen Helfern gestalte sich dieses Mal «deutlich schwieriger als in der Vergangenheit», sagte Landeswahlleiter Oliver Rudolf. Es könne jedoch nur darüber spekuliert werden, warum das so sei. Während die Wahlhelfer-Teams in einigen Wahlbezirken schon gut besetzt seien, werde in anderen noch mehr Personal gebraucht.

shz.de von
16. Mai 2019, 08:45 Uhr

«In der Regel sollte ein Wahlvorstand aus acht Mitgliedern bestehen», sagte Rudolf. «Fünf müssen es aber mindestens sein. Da gibt es also eine gewisse Variabilität.» Bei Bezirksversammlungs- und Europawahlen würden 13 000 bis 14 000 Wahlhelfer benötigt. «In diesem Korridor muss sich die Anzahl bewegen.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert