Strom : Verkohltes Starkstromkabel wohl Ursache für Stromausfall

Die Ursache für den rund dreistündigen Stromausfall in und um Flensburg scheint gefunden. In der Nordstadt sei ein verkohltes Starkstromkabel entdeckt worden, sagte ein Sprecher der Stadtwerke am Freitag dem NDR. Vermutlich sei Wasser eingedrungen und habe einen Kurzschluss verursacht. Die 150 000 Volt-Leitung führt laut NDR etwa einen Meter unterhalb eines Gehweges bis nach Dänemark. Von dem Stromausfall am Mittwochmorgen waren nach Angaben der Stadtwerke rund 62 000 Haushalte vor allem im Flensburger Stadtgebiet, Glücksburg und Harrislee betroffen.

shz.de von
11. Januar 2019, 18:16 Uhr

Ursprünglich hatten die Stadtwerke angenommen, dass das Problem in Dänemark liegt. «Da die Stadtwerke Flensburg technisch mit dem dänischen Stromnetz verbunden sind, haben Probleme dort auch Auswirkungen auf die Flensburger Versorgung», hatte das Energieunternehmen mitgeteilt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert