Verkehr : Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein kaufen Elektrobusse

Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) haben weitere Busse mit Elektro-Antrieb bestellt. Der Liefervertrag für zehn Fahrzeuge im Auftragsvolumen von rund 5,8 Millionen Euro sei nach europaweiter Ausschreibung mit dem Fahrzeughersteller Sileo aus Salzgitter abgeschlossen worden, teilten die VHH am Mittwoch mit. Die jeweils fünf Solo- und Gelenkbusse mit einer Reichweite von mindestens 250 Kilometern sollen im nächsten Jahr eingesetzt werden.

shz.de von
16. August 2017, 15:13 Uhr

Hierfür muss die Infrastruktur am VHH-Betriebshofs in Hamburg-Bergedorf noch entstehen. Es ist vorgesehen, die Busse dort über Nacht zu laden. Nach Angaben einer Sprecherin muss auch die Werkstatt umgerüstet werden

Die VHH haben zwei elektrisch angetriebene Gelenkbusse im Testbetrieb, die auf der Hamburger Metrobus-Linie 3 zusätzlich zur normalen Taktung eingesetzt werden. In Hamburg-Blankenese fahren zwei elektrisch betriebene Kleinbusse auf der Buslinie 48, der erste seit November 2014. Von 2020 an will der VHH nur noch emissionsfreie Busse beschaffen.

Das Unternehmen hat insgesamt 527 Fahrzeuge im Einsatz. Es befördert jährlich mehr als 100 Millionen Fahrgäste und beschäftigt 1600 Mitarbeiter. Im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) werden vom VHH 154 Linien bedient.

VHH Mitteilung

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert