Bau : Umsatzeinbruch auf Bau im Norden: Auftragseingänge im Plus

Avatar_shz von 09. Juni 2021, 15:33 Uhr

shz+ Logo
Ein Arbeiter ist auf einer Baustelle beschäftigt und wirft dabei einen dunklen Schatten.
Ein Arbeiter ist auf einer Baustelle beschäftigt und wirft dabei einen dunklen Schatten.

Kräftige Umsatzeinbußen auf dem Bau im Norden, aber zugleich nehmen die Aufträge deutlich zu. Steigende Baustoffpreise und Materialmangel hemmten die Konjunktur, sagt die Wohnungswirtschaft und sieht die Politik in der Pflicht.

Kiel | Die Umsätze im Bauhauptgewerbe Schleswig-Holsteins sind im ersten Quartal im Vorjahresvergleich um mehr als 17 Prozent auf 454 Millionen Euro gesunken. Mit einem Minus von rund 22 Prozent auf 136,2 Millionen Euro war dabei der Rückgang im Wirtschaftsbau am stärksten, wie das Statistikamt Nord am Mittwoch berichtete. Im Wohnungsbau sanken die Umsätze u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert