Fußball : Trotz Personalnot: FC St. Pauli will auch in Bochum punkten

Trainer Markus Kauczinski aus Hamburg blickt auf das Spielfeld. /Archiv
Trainer Markus Kauczinski aus Hamburg blickt auf das Spielfeld. /Archiv

Der FC St. Pauli strebt heute im Punktspiel beim VfL Bochum seinen fünften Auswärtssieg dieser Saison in der 2. Fußball-Bundesliga an. Nach zuletzt drei Unentschieden ist es das erklärte Ziel von Markus Kauczinski und seinem Team, den Kontakt zum Spitzen-Trio nicht abreißen zu lassen. «Es gilt, oben dranzubleiben», sagte der St.-Pauli-Coach am Sonntag vor der Abreise.

shz.de von
10. Dezember 2018, 03:01 Uhr

Da Union Berlin am Sonntag beim 1. FC Magdeburg (1:1) zwei Zähler liegen ließ, beträgt der Abstand der Kiezkicker auf den Dritten nur drei Punkte. Für die Hamburger wird das Verfolgerduell aber alles andere als ein Selbstgänger. Denn nach Christopher Buchtmann, Richard Neudecker und Marvin Knoll fällt auch Daniel Buballa verletzt aus.

Kauczinski lässt die Personalnot als Ausrede aber nicht gelten. «Es ist gerade die typische Zeit für Verletzungen. Man merkt die Witterung und die Dauer der bisherigen Saison. Aber alle anderen Teams haben auch mit der Thematik zu tun - auch Bochum», fügte der St. Pauli-Trainer hinzu. Der Anpfiff in der Ruhrrevier-Metropole, in die gut 2000 St. Pauli-Fans mitreisen, erfolgt um 20.30 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert