Volleyball : Trainerwechsel beim VT Hamburg: Von Soosten übernimmt

Das Volleyball-Team Hamburg hat auf die sportliche Krise reagiert und die Zusammenarbeit mit Trainer Jan Maier mit sofortiger Wirkung beendet. Wie der Verein aus der 2. Bundesliga der Frauen nach dem Abrutschen seines Teams auf einen Abstiegsplatz am Montag mitteilte, übernimmt für die letzten sieben Saisonspiele der ehemalige Bundesliga-Coach und aktuelle Leiter des Leistungszentrums Helmut von Soosten den Trainerposten beim VTH.

shz.de von
11. Februar 2019, 13:43 Uhr

«Die Trennung liegt alleine in der sportlichen Entwicklung begründet. Unser Ziel, den Klassenerhalt frühzeitig zu sichern, haben wir deutlich verfehlt», sagte Clubchef Volker Stuhrmann. Die Mannschaft wirke zunehmend kollektiv und individuell verunsichert, was sich in extremen Leistungsschwankungen zeige. «Eine Verbesserung war trotz großer Anstrengungen nicht erkennbar. Um unsere Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren, galt es neue Impulse zu setzen», fügte Stuhrmann hinzu.

Von Soosten will deshalb an den Stärken und am Selbstbewusstsein des Teams arbeiten. «Ich will dem Verein helfen, den Abstieg zu vermeiden. Bis zu dem wichtigen Spiel gegen RPB Berlin am Wochenende bleibt nicht viel Zeit. Wir werden also in den nächsten Tagen vor allem am Selbstbewusstsein der Mannschaft arbeiten und versuchen, positiv an diese Aufgabe ranzugehen», sagte der neue Hoffnungsträger.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert