Pferderennen : Stute Satomi gewinnt in Hamburg Großen Hansa-Preis

shz+ Logo
Ein Pferd galoppiert über den Rasen. picture alliance / dpa/Symbolbild

Die vier Jahre alte Stute Satomi hat sich am Samstag auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn den Sieg im Großen Hansa-Preis gesichert. Jockey Michael Cadeddu machte den Erfolg nach einem Top-Rennen auf der Zielgeraden perfekt. Hinter der Siegerin, die von Markus Klug in Köln-Rath/Heumar trainiert wird, wurde nach 2400 Metern der Derbysieger von 2017, Windstoß (Maxim Pecheur), Zweiter. Dritter in dem mit 35 000 Euro dotierten Rennen war Nikkei unter Marco Casamento vor der Favoritin Donjah (Clement Lecoeuvre), die enttäuschte und nur Vierte wurde.

Avatar_shz von
11. Juli 2020, 16:42 Uhr

«Wenn man gewinnt, ist alles perfekt», sagte Siegjockey Cadeddu. «Eine Stute mit viel Herz, für die heute alles ideal war.» Besitzer der Siegerin ist Rolf Brunner aus Rheinau, der mit dem kürzlich gestorb...

nneW« mna ng,tinwe ist alesl e,kp»etrf etgas koijgcySee du.Cddea eE«in tSuet imt ivle zr,eH rüf ide heuet sleal dlaie w.»ar zisBrete rde regSiein its fRol uBnrren asu ,henaiRu rde itm dme lükcrhzi tsborgneene Mroudna setin ucah edn tnsbee eopaprGl der letW eüzethtcg .htaet

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen