Kriminalität : Student erhält teure, gestohlene Konzert-Klarinette zurück

Zwei Wochen nach dem Diebstahl einer wertvollen Konzert-Klarinette im Hamburger Hauptbahnhof hat das Opfer das rund 5000 Euro teure Instrument zurückbekommen. Die Bundespolizei konnte die Klarinette am Freitag dem überglücklichen, in Hamburg lebenden chinesischen Musikstudenten übergeben, wie die Beamten mitteilten. Das Instrument war dem 25-Jährigen den Angaben zufolge am 6. April gestohlen worden, als er am Hauptbahnhof in einem Schnellrestaurant saß.

shz.de von
20. April 2018, 18:24 Uhr

Da Überwachungskameras die Tat aufzeichneten, konnte die Polizei den mutmaßlichen Dieb zwölf Tage später festnehmen. Die Klarinette war jedoch verschwunden. Der Festgenommene hatte sie nach eigenen Angaben bereits verkauft - für fünf Euro. Weitere Recherchen der Polizei hätten dann zu einem 61-Jährigen geführt, der das Instrument gekauft und seinem Sohn für die Schule geschenkt habe. Der Mann sei sehr kooperativ gewesen «und übergab die Klarinette an die eingesetzten Ermittlungsbeamten».

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert