Atom : Streit um AKW-Schutt: Albrecht in Lübecker Bürgerschaft

Avatar_shz von 23. Februar 2021, 17:02 Uhr

shz+ Logo
Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp hört im Plenarsaal des Landtags einem Redner zu.
Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp hört im Plenarsaal des Landtags einem Redner zu.

Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Albrecht (Grüne) will am Donnerstag in der Sitzung der Lübecker Bürgerschaft noch einmal die Gründe für seine Anordnung zur Einlagerung von freigemessenem Bauschutt aus dem Kernkraftwerk Brunsbüttel erläutern.

Lübeck | Der Besuch sei schon länger geplant und keine Reaktion auf den aktuellen Streit zwischen dem Minister und Lübecker Kommunalpolitikern, sagte Ministeriumssprecher Patrick Tiede am Dienstag. Eine Mehrheit der Lübecker Bürgerschaft weigert sich, den nicht-atomaren Abfall aufzunehmen und hat eine repräsentative Bürgerbefragung zu dem Thema angekündigt....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert