Gesundheit : SPD-Bundesvize: Für Corona-Infos in fremdsprachigen Medien

Avatar_shz von 03. Mai 2021, 05:15 Uhr

shz+ Logo
Serpil Midyatli (SPD), Landesvorsitzende der SPD in Schleswig Holstein.
Serpil Midyatli (SPD), Landesvorsitzende der SPD in Schleswig Holstein.

SPD-Bundesvize Serpil Midyatli schlägt Auftritte der Bundesregierung in fremdsprachigen Medien vor, um Menschen mit Migrationshintergrund in der Corona-Pandemie besser zu erreichen.

Kiel | „Was migrantische Gemeinden angeht, gibt es sehr viele seriöse in Deutschland ansässige Radiosender und Zeitungen, die auf anderen Sprachen über die Lage hierzulande und im Herkunftsland berichten“, sagte die Landesvorsitzende der SPD in Schleswig-Holstein dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. „Unsere Bundesministerinnen und -minister sollten diese K...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert