zur Navigation springen

Handball : SG Flensburg-Handwitt verliert knapp bei Favorit Veszprem

vom

Vizemeister SG Flensburg-Handewitt hat in der Handball-Champions-League seine erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Die Norddeutschen verloren am Samstag beim Favoriten Telekom Veszprem mit 27:28 (14:15). Nach dem Auftaktsieg eine Woche zuvor gegen Dänemarks Meister Aalborg Handbold (30:27) fielen die Flensburger damit in der Tabelle der Gruppe B zurück. Noch nie haben die Flensburger aus Veszprem einen Punkt mitgenommen. Bester Flensburger Torschütze war Lasse Svan mit fünf Toren. Aufseiten der Ungarn traf Lekai (8) am häufigsten.

shz.de von
erstellt am 23.Sep.2017 | 19:36 Uhr

Der ungarische Rekordmeister hatte den deutlich besseren Start und zog mit 4:1 binnen neun Minuten davon. Die Flensburger scheiterten zunächst mehrfach im Angriff und brauchten einige Zeit, um ins Spiel zu finden. Danach waren sie mit der Mannschaft ihres ehemaligen Trainers Ljubomir Vranjes auf Augenhöhe. «Das ist schon ein sehr emotionales Spiel», hatte Vranjes vor dem Treffen mit seinem Ex-Verein gesagt.

Die Flensburger engten in der zweiten Halbzeit die Kreise der wurfgewaltigen ungarischen Nationalspieler Laszlo Nagy und Mate Lekai ein und gingen erstmals in der 33. Minute in Führung (16:15). Danach bauten sie den Vorsprung auf vier Tore aus (42. Minute). Mattias Andersson im SG-Tor steigerte sich und parierte einige Male spektakulär. Doch es reichte nicht. Die Gastgeber kamen wieder heran und sicherten sich mit dem stärkeren Finish den knappen Erfolg.

Spielplan Champions League

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert