Umwelt : Schleswig-Holsteins Wälder überstehen Trockenjahre halbwegs

Avatar_shz von 20. Februar 2021, 10:56 Uhr

shz+ Logo
Landesforsten-Direktor Tim Scherer steht bei einem Fototermin vor Stücken verschiedener heimischer Holzsorten.
Landesforsten-Direktor Tim Scherer steht bei einem Fototermin vor Stücken verschiedener heimischer Holzsorten.

Schleswig-Holstein hat unter den Flächenländern den geringsten Waldanteil. Der Wald im Norden kommt aber einigermaßen gut mit trockenen Jahren zurecht. Landesforstpräsident Scherer sieht dafür vor allem zwei Gründe.

Neumünster | In Schleswig-Holstein haben die Wälder die trockenen Jahre seit 2018 nach Angaben von Landesforsten-Direktor Tim Scherer besser überstanden als in vielen anderen Bundesländern. „Wir sind gerade durch das letzte Jahr deutlich besser gekommen als durch die beiden Jahre davor“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. „Die Trockenschäden halten sich bei un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert