Prozesse : Sachverständige: Samen des Zerberusbaum sind hochgiftig

Mit dem Gutachten einer Toxikologin ist am Donnerstag in Lübeck der Prozess gegen eine Frau fortgesetzt werden, die ihren Ehemann giftige Pflanzensamen ins Essen gemischt haben soll. Die in den Samen des Zerberusbaumes enthaltenen Wirkstoffe Neriifolin und Cerberin seien starke Herzgifte und könnten zum Herzstillstand führen, sagte die Sachverständige. Die Angeklagte hatte an einem früheren Prozesstag gestanden, ihrem damaligen Ehemann zerbröselte Samenkapseln des Baumes ins Chili con Carne gemischt zu haben.

shz.de von
15. Februar 2018, 14:03 Uhr

Der 57-Jährige überlebte die Vergiftung, litt jedoch mehrere Tage lang an heftigen Vergiftungssymptomen. Die Angeklagte, eine 50 Jahre alte Floristin aus Dahme im Kreis Ostholstein hatte ausgesagt, sie habe ihrem Mann einen Denkzettel verpassen wollen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert