Bahn : S-Bahn ohne Fahrer: Teststrecke geht 2021 in Betrieb

Eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn arbeitet vor den Monitoren der Leitstelle der Hamburger S-Bahn.
Eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn arbeitet vor den Monitoren der Leitstelle der Hamburger S-Bahn.

Die Pilotstrecke für die erste führerlose S-Bahn in Deutschland soll 2021 in Hamburg in Betrieb gehen. Das haben die Hansestadt, der Elektrokonzern Siemens und die Deutsche Bahn als Betreiberin der S-Bahn mit einer am Donnerstag unterzeichneten Kooperationsvereinbarung «Digitale S-Bahn Hamburg» beschlossen. Die Kosten für das Projekt von rund 60 Millionen Euro wollen sich die Kooperationspartner teilen.

shz.de von
12. Juli 2018, 12:31 Uhr

Vorgesehen ist, den 23 Kilometer langen Streckenabschnitt auf der S-Bahn-Linie 21 zwischen den Stationen Berliner Tor und Bergedorf/Aumühle im Osten der Stadt für das hochautomatisierte Fahren technisch einzurichten. Entsprechend werden auch vier Fahrzeuge ausgerüstet. Der Triebfahrzeugführer werde aber für unvorhergesehene Betriebsstörungen weiterhin mit an Bord bleiben, sagte der Infrastrukturvorstand der Deutschen Bahn, Ronald Pofalla. Zum Weltkongress für Intelligente Transportsysteme (ITS) sollen die Fahrzeuge digital gesteuert verkehren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert