Kriminalität : Rund 30 Ermittler bei Razzia in Norddeutschland im Einsatz

Polizisten sind bei einer Razzia im Einsatz. /Archivbild
Polizisten sind bei einer Razzia im Einsatz. /Archivbild

shz.de von
13. Juni 2019, 15:12 Uhr

Rund 30 Fahnder haben am Donnerstag Gebäudekomplexe in Wieren im Kreis Uelzen und in Hamburg durchsucht und dabei zwei Luxuswagen und zwei gestohlene Räder beschlagnahmt. Hintergrund der Aktion waren Ermittlungen wegen des Verdachts auf banden- und gewerbsmäßigen Betrug. Nach Polizeiangaben ging es dabei um einen Fall, bei dem einer Großfamilie Sozialleistungsbetrug und Urkundenfälschung vorgeworfen wird. Die Beamten beschlagnahmten auch diverse Unterlagen. Mehrere Verdächtige wurden zum Verhör auf die Wache mitgenommen, später aber auf freien Fuß gesetzt. Bereits im März hatte es in der Sache Durchsuchungen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg mit rund 200 Beamten gegeben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert