Kommunen : Rekordüberschuss für Landeshauptstadt Kiel

Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt Kiel hat das Haushaltsjahr 2018 mit einem Rekordüberschuss von 84 Millionen Euro abgeschlossen. Damit sei das aufgelaufene Defizit deutlich auf rund 180 Millionen Euro gesenkt worden, teilte die Stadt am Dienstag mit. Das gute Jahresergebnis sei unter anderem geprägt durch eine gute Ertragslage bei der Gewerbesteuer mit Gesamteinnahmen von rund 163 Millionen Euro, aber auch von etwa 33 Millionen Euro an empfangenen Konsolidierungshilfen und Fehlbetragszuweisen.

shz.de von
12. Februar 2019, 17:44 Uhr

Der Höchststand des aufgelaufenen Defizits von 306 Millionen Euro im Jahr 2015 sei mit den positiven Jahresergebnissen der zurückliegenden drei Jahre um insgesamt 125 Millionen Euro und damit um mehr als ein Drittel reduziert worden. «Überschüsse sollen vorrangig dazu genutzt werden, die Defizite aus der Vergangenheit weiter abzubauen», sagteOberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert