Kriminalität : Rauchbomben auf Gelände des russischen Generalkonsulats

Avatar_shz von 21. April 2021, 19:56 Uhr

shz+ Logo
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.

Bislang unbekannte Täter haben am Mittwoch Rauchbomben auf das Gelände des russischen Generalkonsulats in Hamburg geworfen.

Hamburg | Dabei sei niemand verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Auch Beschädigungen seien nicht festgestellt worden. Den Ermittlungen zufolge wurden auf dem Konsulatsgelände im Stadtteil Uhlenhorst zwei Rauchkörper gefunden. Die Hintergründe der Tat seien noch völlig unklar, sagte der Polizeisprecher. Der Staatsschutz habe d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert