Kriminalität : Prozess um mutmaßlich Geldwäsche in Millionenhöhe beginnt

Avatar_shz von 05. Mai 2021, 02:01 Uhr

shz+ Logo
Die Außenaufnahme zeigt den Schriftzug am Strafjustiz-Gebäude in Hamburg.
Die Außenaufnahme zeigt den Schriftzug am Strafjustiz-Gebäude in Hamburg.

Wegen mutmaßlicher Geldwäsche in Höhe von fast acht Millionen Euro müssen sich von Mittwoch an (12.30 Uhr) eine vierköpfige Familie und vier weitere Angeklagte in einem Prozess vor dem Landgericht Hamburg verantworten.

Hamburg | Die Beschuldigten sollen aus Drogengeschäften stammende Barbeträge ins Ausland geschafft haben, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte (Az. 618 KLs 16/20). Angeklagt sind eine 70-jährige Frau und ihr 69 Jahre alter Ehemann sowie deren Söhne im Alter von 36 und 42 Jahren. Die vier mitangeklagten Männer im Alter von 37, 39, 42 und 55 Jahren und zwei we...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert