Fußball : Polizei: Bisher keine Vorfälle vor Spiel gegen Dresden

Bis dreieinhalb Stunden vor dem Anpfiff der als Risikospiel eingestuften Fußball-Zweitligapartie zwischen dem Hamburger SV und Dynamo Dresden hat es in der Hansestadt keine Vorfälle gegeben. «Bisher ist alles ruhig», sagte am frühen Montagabend auf Anfrage ein Sprecher der Hamburger Polizei, die sich umfassend auf den Großeinsatz vorbereitet hat.

shz.de von
11. Februar 2019, 17:04 Uhr

Im nicht ausverkauften Volksparkstadion werden rund 47 000 Fans erwartet, darunter etwa 8000 Anhänger aus Dresden. In der Hamburger Arena wird es wie im Stadtderby gegen den FC St. Pauli (0:0) eine Trennung beider Fan-Gruppen gegeben, zudem herrscht Alkoholverbot.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert