Wahlen : Polizei beendet Streit an AfD-Wahlwerbestand

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. /Archiv
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. /Archiv

shz.de von
23. September 2017, 15:13 Uhr

Die Polizei hat einen handfesten Streit an einem Wahlwerbestand der AfD in Bad Segeberg beendet. Zwei 22 und 19 Jahre alte Männer hatten sich laut Polizei am Samstag zunächst eine Diskussion mit den Wahlhelfern am AfD-Stand geliefert. Anschließend hätten die jungen Männer Plakataufsteller umgeworfen, einen Tisch abgeräumt und die Wahlhelfer an deren Kleidung gepackt. Polizisten aus sieben Streifenwagen hätten die Situation beruhigt. Die 19 und 22 Jahre alten Männer seien bis zum Abschluss der Werbeaktion in Gewahrsam genommen worden. Sie erwarten Strafverfahren.

Mitteilung der Polizei

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert