Beach-Volleyball : Olympiasiegerin Walkenhorst arbeitet an ihrem Comeback

shz+ Logo
Kira Walkenhorst lächelt bei einer Pressekonferenz. /dpa/Archivbild

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Kira Walkenhorst bereitet sich zukünftig in Düsseldorf auf ihr Comeback vor. Wie die Landeshauptstadt am Sonntag bekanntgab, schließt sich die 29-Jährige der DJK TuSA 06 Düsseldorf an. Walkenhorst gewann 2016 mit Laura Ludwig Olympia-Gold in Rio und hatte ihre Karriere 2019 aus gesundheitlichen Gründen und nach mehreren Operationen eigentlich schon beendet. Doch die gebürtige Essenerin möchte sich nahe der Heimat noch einmal herankämpfen.

Avatar_shz von
12. Juli 2020, 14:54 Uhr

«Düsseldorf hat sich in den letzten Jahren ein sehr gutes Standing in der Beachvolleyball-Szene erarbeitet und muss den Vergleich mit anderen Städten wie Hamburg nicht scheuen. Da ich nicht weit von Düsse...

leüsDdfs«ro tha hsci ni end tzetenl arnheJ ien hres sgetu dSgnaitn ni edr blhecl-eBeolazlnvSaye eberirttea dun usms den cegVlrhie mit ednnera ntteSäd wei mrHgabu itcnh nuhcee.s Da ihc chtin itew vno floDersüds mi gbRhertieu feshwcagnaeu i,nb tsi mieen etnubnirehedV iiehnrh soieows hers ,»groß asgte ,nWlkhreotas nedre rBuder nxdelareA nefllaebs in srsdülefDo tpls.ei isB 1082 sileetp eis rüf dne rbmeagruH .SV

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen