Fußball : Nordvereine gelassen: Quarantäne keine Überraschung

Avatar_shz von 22. April 2021, 16:32 Uhr

shz+ Logo
St.Paulis Sportdirektor Andreas Bornemann trägt vor Beginn des Spiels eine FFP2 Maske.
St.Paulis Sportdirektor Andreas Bornemann trägt vor Beginn des Spiels eine FFP2 Maske.

Die zweistufige Quarantäne ab dem 3. Mai für alle Profi-Mannschaften der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga hat die Nordvereine Holstein Kiel und FC St.

Hamburg | Pauli nicht überrascht. „Wir begrüßen diese Entscheidung der DFL, zumal sie nach den jüngsten Entwicklungen auch zu erwarten war. Grundsätzlich sollte auch im Profifußball alles dafür getan werden, Kontakte zu reduzieren und so Infektionen zu verhindern“, sagte St. Paulis Sportchef Andreas Bornemann am Donnerstag in der Hansestadt. Auch Kiels Coach...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert