Schifffahrt : Niedersachsens Häfen verlieren neun Prozent Umschlag

Avatar_shz von 23. Februar 2021, 16:26 Uhr

shz+ Logo
Kräne stehen im Hafenareal Jade-Weser-Port.
Kräne stehen im Hafenareal Jade-Weser-Port.

An der Weser liegen mehrere Seehäfen. Teils gehören sie zu Niedersachsen, teils zu Bremen. Die Nachbarn sind sich uneins über den Ausbau des Flusses für die Schifffahrt.

Hannover | Die Seehäfen in Niedersachsen sind mit neun Prozent weniger Umschlag glimpflich durch das Corona-Jahr 2020 gekommen. Insgesamt wurden 48,66 Millionen Tonnen über die Häfen des Landes transportiert, wie Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) am Diens...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert