zur Navigation springen

Unfälle : Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Hamburg

vom

shz.de von
erstellt am 20.Okt.2017 | 14:38 Uhr

Ein 31-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Unfall in Hamburg-Georgswerder ums Leben gekommen. Der Mann war am Donnerstagabend auf der Abfahrt von der A255 zur A1 in Richtung Lübeck nach bisherigen Erkenntnissen mit zu hohem Tempo unterwegs, wie die Polizei am Freitag mitteilte. In einer scharfen Rechtskurve fuhr er dicht auf ein vorausfahrendes Auto auf, wechselte die Spur, beschleunigte und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Noch in der Kurve schleuderte der Fahrer mit seinem Motorrad gegen eine Leitplanke. Obwohl Zeugen versuchten, ihn wiederzubeleben, starb er noch an der Unfallstelle.

Pressemeldung der Polizei

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert