Verkehr : Moped-Führerschein ab 15 auch im Norden denkbar

Bernd Buchholz (FDP) spricht während einer Veranstaltung. /Archivbild
Bernd Buchholz (FDP) spricht während einer Veranstaltung. /Archivbild

Teenager können auch in Schleswig-Holstein hoffen, früher als bisher Moped fahren zu dürfen. Das signalisierte am Donnerstag das Verkehrsministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Ressortchef Bernd Buchholz (FDP) wolle den Beratungen in der Jamaika-Koalition nicht vorgreifen, sagte ein Sprecher. Buchholz selbst könne sich aber eine baldige Herabsetzung des Mindestalters auf 15 sehr gut vorstellen.

shz.de von
16. Mai 2019, 14:03 Uhr

Dafür hatte das Bundeskabinett am Mittwoch den Weg frei gemacht. Dazu soll das Straßenverkehrsgesetz geändert werden. Damit bekämen die Länder die Möglichkeit, das Mindestalter von derzeit 16 Jahren dauerhaft auf 15 zu senken. In Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen laufen seit einigen Jahren Modellversuche, die bis Ende April 2020 befristet sind.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert