Gesellschaft : Mehr Frauen im Norden leiten Betriebe

Friederike Kühn, Präsidentin der IHK Schleswig-Holstein und Präses der IHK zu Lübeck.  /Archivbild
Friederike Kühn, Präsidentin der IHK Schleswig-Holstein und Präses der IHK zu Lübeck.  /Archivbild

Knapp 30 Prozent der Unternehmen in Schleswig-Holstein werden nach Angaben der IHK von Frauen geführt. Dies gehe aus den Daten von rund 180 000 Mitgliedsbetrieben der Kammern Kiel, Flensburg und Lübeck hervor, teilte die IHK am Dienstag mit. «Wir erkennen einen Anstieg um einige Prozentpunkte im Vergleich zu Daten der vergangenen Jahre, aber die Unterschiede zu den Männern sind immer noch zu groß», sagte Schleswig-Holsteins IHK-Präsidentin Friederike C. Kühn. «In Schleswig-Holstein gibt es viele gut ausgebildete Frauen, die entweder nicht dieselben Karrierechancen erhalten wie Männer oder aus familiären Gründen auf einen Aufstieg im Unternehmen oder eine Existenzgründung verzichten.»

shz.de von
13. August 2019, 17:08 Uhr

Die Unternehmen müssten Frauen stärker fördern, ihnen Führungsverantwortung übertragen oder ihnen die Möglichkeit zur Übernahme eines Betriebes geben, forderte Kühn. Seit einigen Jahren registrierten die IHKs mehr Gründerinnen, aber es sei weiterhin Luft nach oben. Von 15 137 Menschen, die 2018 ein Unternehmen gründeten, waren 33,4 Prozent Frauen. Der Anteil weiblicher Führungskräfte im Handel, in den Dienstleistungen und im Gastgewerbe ist deutlich höher als in der Industrie oder im Verkehrsgewerbe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen