Ausstellungen : Maritimes Museum: Miniatur-Kriegsschiffe begeistern Besucher

Besucher der Internationalen Schiffsmodellbautage betrachten Modelle historischer Kriegsschiffe.
Besucher der Internationalen Schiffsmodellbautage betrachten Modelle historischer Kriegsschiffe.

Rund 700 Schiffsmodelle haben am Wochenende die Besucher des Internationalen Maritimen Museums Hamburg begeistert. Zu den ersten Internationalen Schiffsmodellbautagen hatten sich nach Angaben des Museums 30 Clubs und Einzelaussteller aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Griechenland und Großbritannien angemeldet. Bis zum Sonntagnachmittag kamen rund 1600 Besucher.

shz.de von
16. September 2018, 16:04 Uhr

Zu den Attraktionen der Ausstellung gehörte nach Angaben einer Museumssprecherin ein Diorama mit einem Marinearsenal aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Das drei bis vier Meter große Schaubild mit Kriegsschiffen, Eisenbahnanschluss und Beleuchtung sei von der Interessengemeinschaft Marine gebaut worden. Für Begeisterung hätten auch die Papierschiff-Miniaturen des Bastlers Heinz-Peter Weiß gesorgt. Er habe seine wenige Zentimeter großen Kriegsschiffe, U-Boote und auch die «Titanic» ohne Vorlage aus Papier zusammengeklebt. Bestaunt hätten die Besucher ferner das geschnitzte Modell eines Linienschiffes, das Karl Ingwer Malcha mit Zahnarzt-Fräsen erschaffen habe.

Das Museum selbst verfügt ebenfalls über zahlreiche Schiffsmodelle. Zu den Highlights gehört eine sechs Meter lange «Queen Mary», ganz aus Legosteinen gebaut.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert