Notfälle : Lage nach Stromausfall wieder normal: Ursachensuche läuft

Ein handgeschriebener Zettel «Wegen Stromausfall geschlossen!» in der Lübecker Innenstadt.
Foto:
Ein handgeschriebener Zettel «Wegen Stromausfall geschlossen!» in der Lübecker Innenstadt.

Im Raum Lübeck hat ein Stromausfall am Mittwoch für Probleme gesorgt. Ursache des Ausfalls gegen 12.20 Uhr war nach ersten Erkenntnissen ein technischer Schaden im Umspannwerk Lübeck, wie die Schleswig-Holstein Netz AG mitteilte. Dadurch kam es zu einem Spannungseinbruch im 110 000-Volt-Netz. Neben der Hansestadt kam es teilweise auch in den angrenzenden Kreisen zumindest kurzfristig zu einem Spannungseinbruch. Experten waren am Nachmittag damit beschäftigt, den Schaden zu beheben. Die Netz AG ging davon aus, dass die Reparaturarbeiten im Umspannwerk Lübeck bis etwa 15 Uhr andauern.

shz.de von
17. Mai 2018, 11:17 Uhr

Nach dem mehrstündigen Stromausfall in Lübeck hat sich das öffentliche Leben in der Hansestadt wieder normalisiert. Die gesamte technische Infrastruktur sei wieder hergestellt, twitterte die Integrierte Regionalleitstelle Süd am Donnerstag. Die Leitstelle koordiniert die Feuerwehr- und Notfalleinsätze sowie Krankentransporte der Kreise Stormarn, Herzogtum Lauenburg und Ostholstein. Am Mittwoch war nach einem Kurzschluss in einem Umspannwerk in ganz Lübeck für fast vier Stunden der Strom ausgefallen. Auch in den angrenzenden Kreisen gab zum Teil erhebliche Spannungsschwankungen. Nach Angaben des lokalen Netzbetreiber Netz Lübeck GmbH war es der längste Stromausfall in Lübeck seit 1945.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert