Landtag : Lübeck: Zentrales Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus

Der Schleswig-Holsteinische Landtag und die Jüdische Gemeinde Lübeck gedenken am 27. Januar in der Kunsthalle St. Annen in Lübeck der Opfer des Nationalsozialismus. An der zentralen Gedenkfeier des Landes nehmen nach Angaben des Landtags unter anderen Landtagspräsident Klaus Schlie, Landesrabbiner Dov-Levy Barsilay und Bischöfin Kerstin Fehrs teil.

shz.de von
18. Januar 2019, 17:18 Uhr

Anlass für die Gedenkfeier in Lübeck ist nach Angaben des Landtags der knapp 25 Jahre zurückliegende Brandanschlag auf die Lübecker Synagoge vom 24. März 1994. Es war der erste Anschlag auf eine Synagoge in Deutschland nach 1945. Im Mittelpunkt der Feier stünden deshalb die Erinnerungen der Gemeinde und die versehrte Synagoge selbst, sagte eine Sprecherin des Landtags. Zugleich werde auf die Folgen antisemitischer und rassistischer Gewalt und Ausgrenzung vor 25 Jahren und heute geblickt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert