Hochwasser : Lies: Niedersachsen bereit zu Gesprächen über Elbe-Sperrwerk

Olaf Lies (SPD), Umweltminister in Niedersachsen. /dpa
Olaf Lies (SPD), Umweltminister in Niedersachsen. /dpa

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) will mit Hamburg und Schleswig-Holstein über ein gigantisches Elbe-Sperrwerk als Schutz vor Meeresspiegelanstieg und schwere Sturmfluten sprechen. «Der Klimawandel zwingt dazu, selbst bisher undenkbare Szenarien durchzuspielen», teilte Lies am Mittwoch mit.

Avatar_shz von
09. Oktober 2019, 16:32 Uhr

Ein Elbe-Sperrwerk könne nicht nahe bei Hamburg gebaut werden, sondern müsse weiter elbabwärts auf niedersächsischem und Schleswig-Holsteiner Gebiet stehen, sagte Lies. Angesichts immens langer Planungszeiträume sei es fahrlässig, sich nicht wenigstens gedanklich mit einem derartigen Mega-Projekt zu befassen.

Hamburg Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) hatte Ende September Gespräche mit den Nachbarländern über das Megaprojekt angeregt. Kerstan befürchtet, dass ein Drittel Hamburgs überflutet werden könnte, falls der Meeresspiegelanstieg höher als die vorhergesagte Ein-Meter-Marke ausfällt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen