Banken : Landrat neuer Präsident des Sparkassenverbandes

Der Pinneberger Landrat Oliver Stolz (parteilos/53) wird neuer Präsident beim Sparkassenverband in Schleswig-Holstein. Die Verbandsversammlung wählte ihn am Freitag zum Nachfolger von Reinhard Boll (62). Dessen Amtszeit läuft Ende nächsten Jahres aus. Die Amtsübergabe ist zum 2. Januar 2021 vorgesehen. Für eine lückenlose Übergabe hatten sich die Gremien laut Sparkassenverband auf eine rechtzeitige Wahl eines neuen Präsidenten verständigt.

Avatar_shz von
20. September 2019, 16:41 Uhr

Außer Stolz gab es keine weiteren Kandidaten. Boll amtiert seit Anfang 2011. Stolz ist erster stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrates der Sparkasse Südholstein und Vorstandsmitglied im Sparkassenverband. «Mit Oliver Stolz bekommt der Verband einen versierten Verwaltungschef mit hoher Affinität für die Belange der Sparkassen», sagte Boll nach Verbandsangaben.

«Ich freue mich sehr auf meine neue Tätigkeit und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen», erklärte Stolz. «Die Sparkassen stehen angesichts des sich verändernden Kundenverhaltens und der Zinsentwicklung vor großen Herausforderungen.» Dazu brauche es sichere und verlässliche Dienstleistungen und die Nähe zum Kunden. Dafür seien die Sparkassen im Land und ihr Verband sehr gut aufgestellt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen