Rüstungsindustrie : Land Spitzenreiter bei Rüstungsexport-Genehmigungen

shz+ Logo
Ein neues U-Boot wird in Kiel an die ägyptische Marine übergeben. /dpa/Archivbild

Bei den Genehmigungen der Bundesregierung für Rüstungsexporte hat Schleswig-Holstein das erste Halbjahr als klarer Spitzenreiter in Deutschland abgeschlossen. Ausfuhrgenehmigungen im Wert von 1,07 Milliarden Euro entfielen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres auf das nördlichste Bundesland. Dies ergibt sich aus der Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Sevim Dagdelen. Die Antwort liegt der Deutschen Presse-Agentur vor.

Avatar_shz von
08. Juli 2020, 08:31 Uhr

Demnach kam Schleswig-Holstein auf einen Gesamtanteil von fast 40 Prozent. Das Land ist vor allem im Marineschiffbau stark vertreten. Die Exportgenehmigungen in Deutschland insgesamt hatten sich im ersten...

ecanDhm kam ctSigeehwHlos-nsli ufa eenin Giasmnteltea nvo tsaf 04 trozPne. aDs aLnd tsi orv elalm mi ihenraMcfsbfiua krats retnrte.ve Dei rtgxeogneEnumhepgin in eunlDahsdtc tginsmase hteatn ichs im treens rahaHjbl mi roarchleejVivhesgr von 533, ufa 27,8 Meliranlid oruE satf e.lairbht Im nangze hJra 9012 lgnae ied eiGgngnheuemn rssealmt knapp ebür acth elriMilnda rE.ou Im sertne Hahbralj 2020 ntearigenr yBaenr tim 554 oniMelnil uorE und Bertadbrntegüe-Wm tmi 472 lioleinnM auf dne tPänlez 2 nud .3

sAhcgsient sed onehh elmnoVus ovn elEuftgirzeänna nsdi zlHabeajshhleran livtera zu tctbhneare. In ned ntsree hcsse oMtnane eds ejorrahsV asndt sl-wgeltenHishiSco imt 081 lMlninieo ncho afu Ptalz 5, iwet irnteh end einterizerpnSt nayreB itm ,762 nlaliirMed rouE dnu Warengbrdeü-Bemtt mti ,361 dirn.ilMale

D«ei canrefVnhzhgeu rde tongxüteeRspusr uas s-hlstnewoHceiSlgi its eni etrtbier dun seäbcdeerhmn »kd,oeRr nemterieokmt ide nnßAeeLlkuionkirni-eipt e.Degandl Die kiLen reoderf eneni ergnelenle poSpt nvo rpnfaftexneeoW nud niee nltuslmgUe edr suinedtsgrüuRinst ufa izilev kd.ntroPuio

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen