Aktion in Hamburg : Kirchen öffnen Portale für die Nacht der Kirchen

Die Schlagwerkgruppe musste ausgegliedert werden: Krzysztof Penderecki dirigierte sein üppig besetztes 'Polnisches Requiem' im Hamburger Michel höchstpersönlich. Foto: lukas
Foto:
Die Schlagwerkgruppe musste ausgegliedert werden: Krzysztof Penderecki dirigierte sein üppig besetztes "Polnisches Requiem" im Hamburger Michel höchstpersönlich. Foto: lukas

Rein in die Kirchen - aber nicht zum Gottesdienst. In Hamburg erwartet die Besucher unter dem Motto "beflügelt" Jazz, Comedy und Theater.

shz.de von
14. September 2013, 11:51 Uhr

Zur 10. "Nacht der Kirchen" öffnen am Samstag wieder 130 Kirchen in und um Hamburg ihre Pforten. Unter dem Motto "beflügelt" bietet das größte ökumenische Fest des Nordens wieder ein farbenfrohes Programm unterschiedlichster Angebote, teilten die Veranstalter mit.

Liebhaber von Jazz, Film, moderner oder klassischer Musik kommen ebenso auf ihre Kosten wie Freunde von Comedy, Literatur, Theater oder historischen Führungen. Insgesamt werden mehr als 90,000 Besucher erwartet. Zur Eröffnung auf der NDR-Bühne in der Spitaler Straße gibt es ein Programm mit Gospel und Pop, 900 Flammschalen weisen den Weg zu den Eingangsportalen.

Nacht der Kirchen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen