Schifffahrt : In Australien: Neuer Katamaran für Helgoland-Fahrten

Helgoland. /Archiv
Helgoland. /Archiv

Helgoland (dpa/lno) - Ein neuer Katamaran verkehrt vom kommenden Jahr an zwischen Hamburg und der Nordseeinsel Helgoland. Der Neubau mit einer Länge von gut 56 Metern bietet bis zu 692 Passagieren Platz, wie die Flensburger Förde Reederei Seetouristik am Donnerstag mitteilte. Das ist etwa ein Fünftel mehr als der aktuell zwischen der Hansestadt und Deutschlands einziger Hochseeinsel fahrende «Halunder Jet» der Reederei.

shz.de von
17. August 2017, 13:26 Uhr

Seine letzte Fahrt absolviert der «Halunder Jet» am 15. Oktober. Bis dahin steuert das 2003 in Dienst gestellte Schiff noch 60 Mal den roten Felsen an. Mehr als 537 000 Seemeilen (knapp eine Million Kilometer) hat das Schiff in den vergangenen Jahren zurückgelegt und dabei mehr als 1,2 Millionen Menschen nach Helgoland gebracht. Nach Saisonende wird der Katamaran nach Seattle (USA) verholt, um dort für eine Tochter der Flensburger Reederei zu fahren.

Der Nachfolger entsteht derzeit in der australischen Werft Austal. Die Kosten dafür liegen nach Reedereiangaben bei 17 Millionen Euro. Der Neubau soll auf dem Brückendeck über eine 360-Grad-Rundumsicht und einen Lift verfügen.

Förde Reederei Seetouristik

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert