Kanu : Hamburger Teams bei Kanupolo-Meisterschaft: Titel im Visier

Die beiden Teams vom Alster Canoe Club in Hamburg fahren mit Titelchancen zu den deutschen Meisterschaften im Kanupolo in Duisburg. Vor dem Viertelfinal-Playoff («Best of three») am Freitag gegen den Sechsten KC NW Berlin sagte Weltmeister Lukas Richter: «Das Halbfinale ist möglich. Das Ziel ist ein Podiumsplatz. Der Traum ist der Titel.» Die Hamburger haben die Vorrunde als Dritter beendet.

shz.de von
12. September 2018, 12:18 Uhr

In der Punkterunde hatte der ACC die Berliner in beiden Duellen besiegt. Dennoch warnte Lukas: «Wir haben vom Papier her vielleicht die besseren Einzelspieler. Aber die Berliner spielen als Team gut zusammen, sind stark in der Verteidigung und können Würfe sehr gut mit ihren Paddeln blocken.»

Die ACC-Damen treffen als Spitzenreiter auf Schlusslicht Göttinger PC und gelten als Titelanwärter. In der Punktrunde hatten die Hamburgerinnen keine ihrer Partien gegen die sieben anderen Clubs verloren. Dennoch betonte Weltmeisterin Katharina Kruse: «Wir sind selbst überrascht, dass wir da oben stehen.» Kurios: Bei einem Aus im Viertelfinale müssten die Hamburgerinnen plötzlich gegen den Abstieg spielen. Die Punkte in der Vorrunde zählen dann nicht mehr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert