Fußball : Hamburger SV engagiert sich im professionellen E-Sport

Fußball-Zweitligist Hamburger SV steigt in den professionellen E-Sport ein. Vorerst beschränke sich die Fußball AG auf den Bereich der Fußballsimulation FIFA, teilte der HSV am Freitag mit. Nach Gründung der E-Sport-Abteilung im Oktober im Stammverein werde damit das Engagement im virtuellen Fußball ausgebaut.

shz.de von
09. November 2018, 17:25 Uhr

Erste Maßnahme ist, ein Team zusammenzustellen, dass für den Hamburger SV an nationalen Wettbewerben teilnehmen soll. Der HSV folgte damit dem Beispiel anderer Profi-Clubs.

«Den virtuellen Fußball sehen wir als unabdingbare Erweiterung zu unserem Kernprodukt Fußball», sagte Marketing-Direktor Florian Riepe. «Wir müssen die Interaktion mit unseren jungen Fans optimieren und exklusiv zugeschnittenen Content für diese Zielgruppe schaffen.» E-Sport werde künftig im Marketing-Bereich des Clubs angesiedelt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert